Corona

Corona - wir sind für Sie da -

IHRE SICHERHEIT IST UNS SEHR WICHTIG - wir haben uns gut vorbereitet, sind bestens gerüstet und haben genügend Zeit für Sie -

Sicherheit

SIE SIND BEI UNS SICHER:  Seit Januar 2021 sind alle Teammitglieder unsere Praxis (Ärzte und MFA’s) vollständig geimpft und Sie brauchen eine Ansteckung nicht mehr zu befürchten.

Außerdem gelingt es durch Telefon- und Videosprechstunde alle Infektkranken weitestgehend von den anderen chronisch kranken Patienten fernzuhalten.

 

Impfungen

 

>>> letzte Aktualisierung am 05. September 2021 <<<

 

Liebe Patientinnen und liebe Patienten,

wir engagieren uns wie viele andere Hausärzte und impfen unsere Patienten seit Anfang April gegen Corona und konnten inzwischen die meisten unserer Patienten erfolgreich impfen.

 

Wir bestellen und impfen ausschließlich Comirnaty (Biontech).

 

Eine wichtige Bitte an Alle, die bei uns einen Impftermin bekommen haben: Bitte sagen Sie Ihren Termin rechtzeitig ab, sofern Sie nicht kommen können oder anderweitig bereits geimpft wurden. Der Termin würde verfallen, da wir in der Regel nicht in der Lage sind am selben Tage diesen neu zu belegen.

 


1.890 =      Summe der von uns durchgeführten Corona-Impfungen (vom 08. April bis zum 01. September 2021)


Coronaimpfung in unserer Praxis – nur mit Termin

 

Künftig Impfung nur nach Anmeldung über unser

IMPFTELEFON unter 02241 / 84660 27

Mo – Fr  um 7:30 – 12:30

Mo, Di, Do 14:30 – 17:00

 

ERSTIMPFUNG und ZWEITIMPFUNG  

<nur mit BIONTECH>

  • nach Aufhebung der Impfpriorisierung impfen wir auf Wunsch alle Patienten unserer Praxis
  • Ehepartner können auf Wunsch mitgeimpft werden
  • wir impfen nur Personen ab 18 Jahren, bei Kindern bitten wir die Eltern sich in diesem Falle sich an den betreuenden Kinderarzt zu wenden.

 

DRITTIMPFUNG (AUFFRISCHUNGSIMPFUNG)  

<nur mit BIONTECH>

Ab sofort können Sie sich bei uns zum 3. mal gegen Corona impfen lassen (Booster-Impfung). Bitte beachten Sie folgende Punkte:

 

  • Wir impfen nur Patienten unserer Praxis
  • Impftermine nur nach Anmeldung über unser Impftelefon 
  • Ihre 2. Coronaimpfung muss 6 Monate zurückliegen (Impfpass bzw. Impfzertifikat zum Beleg vorlegen). Nur unsere Ärzte entscheiden bei besonderen Hochrisikosituationen über Ausnahmen von dieser Regel.
  • wir Impfen Montags bis Freitags ab 10:00 bis 12:30
  • wir verimpfen nur Comirnaty(R) von Biontech
  • wir führen keine Warte- oder Vormerklisten
  • Bitte nutzen Sie auch die bis Ende September noch geöffneten Impfzentren. Diese impfen derzeit spontan an bestimmten Tagen ohne Termin.
  • Patienten, die zuvor mit ASTRA oder MODERNA geimpft wurden, können sich  bei uns zur 3. Impfung mit BIONTECH  anmelden.

 

Die 3. Impfung mit mRNA Impfstoff wird von den Firmen BIONTECH und MODERNA aufgrund der sinkenden Antikörper empfohlen und wurde von den Gesundheitsbehörden FDA (Amerika) und EMA (Europa) bereits zugelassen. Eine Empfehlung durch die STIKO (Deutschland) steht noch aus, es gibt jedoch auch keine gegenteilige Warnung.

Inzwischen wird die 3. Impfung in diversen Ländern durchgeführt und es liegen bereits wieder Erfahrungen von Millionen Menschen vor. Bisher sind keine Nachteile bekannt geworden.

 

Aktuell hat die Gesundheitsministerkonferenz vom 02.08.21 diesbezüglich eine eindeutige Empfehlung zur Booster-Impfung  ausgesprochen. Ab dem 01.09.2021 wird die Booster-Impfung (3. Coronaimpfung) wie schon zuvor durch den Bund übernommen und über die Kassenärztliche Vereinigung abgerechnet (auch für Privatpatienten).

 


 

NEU:      ANTIKÖRPERTEST zur Kontrolle Ihres Impfschutzes

 

Da das Ansprechen auf die vollständige Coronaimpfung sehr unterschiedlich ist,  empfehlen wir die Kontrolle der Impfung durch Bestimmung der SarsCov2 Antikörper.

Viele ältere Menschen, aber auch manchmal unerwartet jüngere bilden nur sehr wenig Antikörper. Außerdem mehren sich Hinweise darauf, dass der Antikörperschutz bereits nach 6 Monaten nach Impfung oder auch nach Infektion deutlich sinkt.

 

Wir empfehlen daher etwa 3-6 Monate nach der letzten Impfung die Corona-Impf-Antikörper (quantitativer Labortest der FA Beckmann, SarsCov2-IgG-AKII gegen rezeptorbindende Domäne des Spikeproteins)

 

Die durch die Impfung erzeugte Immunität besteht aus einer Kombination von T-Zell-Aktivität und der Antikörperbildung. Daher bedeutet ein hoher AK-Titer tendenziell einen guten Impfschutz, aber dennoch können Menschen mit niedrigen AK geschützt sein. Die Bestimmung der Antikörper gibt eine wertvolle Orientierung.

 

Bewertung (nach bisherigem Kenntnisstand, kontinuierlicher Wissenszuwachs, AK=Antikörpertitter im Blut):

unter 10             E/ml         keine Schutzwirkung

10 –  19             E/ml         Schutzwirkung, aber geringe AK Menge

20 – 100            E/ml          normale AK-Menge nach Impfung

über 100            E/ml          sehr gute AK-Bildung

 

Privatpatienten bekommen dieses in der Regel von Ihrer Versicherung kostenfrei erstattet

 

Kassenpatienten können wir dieses als IGEL-Leistung für 25,00 Euro in unserem Labor anbieten.

 

Sprechen Sie uns gerne an

 


 

DIGITALER IMPFPASS:

Neben der Möglichkeit zur Ausstellung von Impfzertifikaten in den Apotheken, haben nun auch wir in unserer Praxis die Möglichkeit Ihnen ein Impfzertifikat auszustellen. Sie können uns nun Ihren Wunsch mitteilen und Ihr Zertifikat eine Woche später abholen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Zertifikate nicht ad hoc an der Anmeldung erzeugen können.  Übrigens die Apotheken bekommen 18 Euro dafür, die Ärzte nur 2 Euro, sofern sie aus der Praxis-EDV heraus ausdrucken. Der Zeitaufwand ist annähernd identisch.

 

Gerne bekommen Sie von uns ein ausgedrucktes Formular mit einem QR-Code. Dieser wurde vom RKI erzeugt. Entweder nutzen sie diesen Zettel als Ausweis, oder sie scannen den Code in einen der beiden APPs ein:  CoronaWarnApp oder CovPassApp. (Ein kleiner Trick für ältere Paare, die nur ein Smartphone haben: Sein Zertifikat in die CoronaWarnApp und ihr Zertifikat in die CovPassApp, oder umgekehrt. So haben Sie beide Zertifikate immer griffbereit)

–> Hinweise zum digitalen Impfnachweis

 

Auch die gelben Impfpässe sind für dieses Jahr vollkommen ausreichend für den Nachweis der Impfung.

 


 

WAS WIRD FÜR DIE IMPFUNG BENÖTIGT?

Bitte bringen Sie Ihren Impfpass mit. Wir tragen die Impfungen in Ihren Impfpass ein und können Ihnen auf Wunsch auch ein Impfzertifikat ausdrucken.

 

Bitte für die ERSTIMPFUNG folgende Formulare doppelt ausdrucken und vorab ausfüllen (mRNA-Impfstoff BIONTECH oder MODERNA):

 

–> AUFKLÄRUNG (mRNA-Impfstoff)

–> ANAMNESE UND EINWILLIGUNG (mRNA-Impfstoff)

 

Zur ZWEITIMPFUNG benötigen Sie keine Ausdrucke. Wir drucken für Sie in der Praxis einen eigenen Einwilligungsbogen aus.

 

Zur DRITTIMPFUNG (Auffrischung) lassen wir keine Formulare mehr unterschreiben. Nutzen und Risiko sind allen bekannt.

 


 

Abstriche (Antigen- oder PCR-Teste)

Wir führen in unserer Praxis keine Teste durch. Nur so können wir unsere teils älteren und chronisch Kranken schützen.

Patienten mit Symptomen werden von uns zum PCR-Abstrich im Abstrichzentrum Siegburg angemeldet. Hierbei müssen wir uns an den Corona-Testkriterien des RKI ausrichten. Ob Sie vom Testzentrum einbestellt werden, ist eine Entscheidung des Testzentrums und richtet sich ebenfalls nach den aktuellen Kriterien.

–> RKI-TESTKRITERIEN

Patienten ohne Symptome können die  Schnellteste in Apotheken oder z.B. im Covid-Testzentrum-Siegburg durchführen lassen.

–> COVID TESTZENTRUM SIEGBURG

Wir sind für sie da und freuen uns auf Sie.

Herzliche Grüße

Ihre Gabriele und Günter Klumm und das gesamte Team

 

 

WEITERE INFORMATIONEN

 

GESUNDHEITSAMT SIEGBURG

https://www.rhein-sieg-kreis.de/corona

 

ROBERT KOCH INSTITUT (RKI)

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

 

Wir sind für sie da und freuen uns auf Sie.

 

Herzliche Grüße

Ihre Gabriele und Günter Klumm und das gesamte Team