Herz- und Schlaganfallvorsorge

Vorsorge für Herzinfarkte und Schlaganfälle

Mit einer gezielten und personalisierten Vorsorge können Sie die Wahrscheinlichkeit, einen Schlaganfall zu erleiden, drastisch senken. Maßgeblich ist hierfür auch ein gesunder Blutdruck.

Herzinfarktvorsorge

Laut dem Deutschen Herzbericht 2017 erleiden jährlich 200.000 Menschen einen Herzinfarkt. Bei schneller Behandlung ist ein Herzinfarkt zwar nicht zwingend tödlich, jedoch bleibt die Grunderkrankung bestehen.

 

Mit einer regelmäßigen Vorsorge kann das Risiko für einen Herzinfarkt auf ein Minimum reduziert werden.

Ursachen für Herzinfarkte

Bei einem Herzinfarkt kommt es zum Verschluss der Herzkranzgefäße, die das Herz über das Blut mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgen. Wird der Blutfluss zum Beispiel durch ein Blutgerinnsel oder bedingt durch Arterienverkalkung unterbrochen, dann stirbt ein Teil des Herzmuskelgewebes aufgrund der Unterversorgung ab.

Die bekannten Risikofaktoren hierfür sind:

 

  • Bluthochdruck
  • Erhöhter Blutzucker (Diabetes)
  • erhöhtes Cholesterin
  • Rauchen

 

Kennen Sie Ihre Werte für Blutdruck, Cholesterin und Blutzucker?

Wie Sie einem Herzinfarkt vorbeugen können

Bestimmte Risikofaktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarktes. Dazu gehören Rauchen, Bluthochdruck, Diabetes Mellitus, erhöhte Blutfettwerte, und Übergewicht. In der Praxis Dr. Klumm bieten wir zielgerichtete Vorsorgeuntersuchungen an. Dazu gehören neben einem persönlichen Gespräch über Ihre Gesundheitssituation auch eine körperliche Untersuchung, wie EKG, Belastungs-EKG, Arterien- und Herzsonographie.

Auf Grundlage dieses Tests erarbeiten wir mit Ihnen eine maßgeschneiderte Gesundheitsstrategie. Wir haben wir uns in zahlreichen Fortbildungen besonders auf die Herz- und Gefäßdiagnostik spezialisiert. Damit ist die Praxis Dr. Klumm in Siegburg Ihr Ansprechpartner für die Herzvorsorge.

Fortbildungen von Herr Dr. Klumm im Bereich der Herz- Kreislaufmedizin

TÄTIGKEIT IN KARDIOLOGISCHER KLINIK

1989 bis 1993 Assistenzarzt in der Kardiologischen Abteilung am Städtischen Krankenhaus Heilbronn mit Herzkatheterabteilung, Akademisches Lehrkrankenhaus der Uni Heidelberg.

Aktuelle Fortbildungen seit 2011 (Dies ist nur ein Auszug mit Fokus Kardiologie aus einer größeren Zahl weiterer Fortbildungen):

SCHLAFMEDIZIN

10’2011 Schlafmedizin Lehrgang Schlafmedizinisches Zentrum

HERZDIAGNOSTIK (Farbdoppler-Herzultraschall als Refrescherkurs)

2011 bis 2014 mehrere DEGUM Kurse Echokardiographie in kardiologischen Zentren von Köln und München (15 Kurstage)

HERZ-KREISLAUF-VORSORGE

03’2012 Weiterbildung zum Kardiovaskuläre Präventivmediziner DGPR Köln (5 Tage)

GEFÄßDIAGNOSTIK (Farbdopplerultraschall der Blutgefäße als Refrescherkurs)

2013 mehrere DEGUM Kurse Sonographie der Arterien und Venen, Sonographie der Hirnversorgenden Arterien (9 Kurstage)

KARDIOLOGIE AKTUELL

seit mehr als 10 Jahren jährlich der Hypertensiologen-Tag der Dt. Hochdruckliga (1 Tag)

seit mehr als 15 Jahren alle ein bis zwei Jahre Intensivkurs Innere Medizin der Dt. Gesellschaft für Innere Medizin

(6 Tage davon 1,5 Kardiologie)

seit mehr als 10 Jahren jährlich Internisten-Update (2 Tage davon 0.5 Kardiologie)

eine Vielzahl von einzelnen Fortbildungen zu Themen der Herz- und Kreislaufmedizin

Schlaganfallvorsorge

Schlaganfälle werden wie Herzinfarkte durch hohen Blutdruck begünstigt. Sie stellen laut einer Studie des Robert Koch Instituts (Gesundheit in Deutschland 2015, S. 43ff) weltweit die zweithäufigste Todesursache dar sowie eine Hauptursache für Behinderungen im Erwachsenenalter.

Wie entsteht ein Schlaganfall

Schlaganfall ist nicht gleich Schlaganfall. Die Ursachen sind genauso vielfältig wie die Einzelumstände des Patienten. Generell kann man jedoch zwischen zwei Ursachen unterscheiden: Selten entsteht ein Schlaganfall durch ein Platzen eines Blutgefäßes mit nachfolgender Hirnblutung. Meistens Zu kommt es zur Verstopfung eines Blutgefäßes im Hirn durch ein Blutgerinsel, das im Herzen oder in den zum Gehirn führenden Arterien entsteht. Das führt zum Mangel der Durchblutung und dem Absterben von Hirngewebe.

Vorsorge reduziert Risiko

Mit einer gezielten und personalisierten Vorsorge können Sie die Wahrscheinlichkeit, einen Schlaganfall zu erleiden, drastisch senken.

Ihr Partner für Herz-Kreislauferkrankungen

Vorsorgeuntersuchungen bestehen meist aus Ultraschalluntersuchungen der Halsschlagader, des Herzens, Belastungs- wie Langzeit EKG sowie aus speziellen Laborleistungen. Dabei setzen wir in der Praxis Dr. Klumm ausschließlich auf modernste Diagnosetechnik.